Leber

Unsere Leber ist ein wahrer Schwerstarbeiter. Zusammen mit der Galle bildet sie unsere Stoffwechselzentrale. Stoffe, die aus dem Darm in der Blutbahn aufgenommen werden, gelangen in die Leberzellen. Und dort geht es zu wie in einem riesigen Logistikzentrum. Je nach Bedarf werden diese sofort verwertet, gespeichert, umgewandelt oder auch abgebaut. 

Darüberhinaus ist die Leber unser wichtiges Entgiftungsorgan. Auch z.B. Alkohol und Medikamente werden in der Leber abgebaut. Allerdings löst sich ersteres nicht ganz in Luft auf. Im Endergebnis wird Alkohol in Fett umgewandelt. 

Die Leber selbst ist schmerzunempfindlich. Erkrankungen des Organs verlaufen zunächst unbemerkt. Z.b. ist die gesunde Leber dafür verantwortlich, dass aus alten roten Blutkörperchen gelbes Bilirubin entsteht. Normalerweise gelangt es dann über das Gallengangsystem in dem Darm und wird ausgeschieden. Kann die Leber nicht mehr richtig arbeiten, staut sich das gelbe Bilirubin im Körper. Man sieht es dann äußerlich an zunächst gelben Augen und gelber Haut.  

 

Sollten Sie das Gefühl haben, dass mit Ihrer Leber etwas nicht stimmt, suchen Sie bitte das ärztliche Gespräch. 

 


Stoffwechsel - oder auch Metabolismus genannt - ist der Überbegriff von lebenserhaltenen biochemischen Reaktionen im menschlichen Organismus. Ganz kurz gesagt geht es darum, dass diese Reaktionen dem Aufbau, Abbau und Ersatz, bzw. Erhalt der Körpersubstanz dienen. Wir verstoffwechseln ständig. 

 



Weiter stöbern